Bilder

Du befindest dich im Themenbereich von Forum-Kirchenpädagogik.

Löwe im Gestühl – Kirchenpädagogik in Detail

ev_markus.jpg
Foto: Grünewald

Der Evangelist Markus zwischen Ungeheuern

Dieser geschnitzte Löwe aus dem Jahr 1509 ziert eine Stuhlwange der Klosterkirche Bordesholm. Die Figur des Tieres greift auf den ihn einschließenden Kreis über, ein Zeichen seiner Kraft über die ihn umgebenden Ungeheuer, womöglich Seeungeheuer. Die Tatzen des Löwen sowie sein Kopf deuten darauf hin, dass kein echter Löwe als Vorbild diente, sondern Berichte und Erzählungen; die Mähne gleicht eher einer Halskrause als einer Löwenmähne. Die Klosterkirche Bordesholm, eine dreischiffige Hallenkirche aus Backstein, wurde 1309 begonnen und 1332 geweiht. Sie wurde mehrmals ergänzt und erweitert. Das Chorgestühl stammt aus dem Jahr 1509, dem Ende einer Verlängerung des Baus um zwei Joche (1490 bis 1509). Die Sitze sind in zwei Gruppen geteilt, die den Chorraum flankieren. Jeder der 30 Klappsitze hat ein eigenes Rückenfeld mit darüber liegender Maßwerkstirn. Die resultierenden vier Stuhlwangen sind jeweils mit einem der vier Evangelistensymbole versehen. Der Löwe ist das Symbol des Evangelisten Markus.

Kirchenpädagogen können ein solches Detail einbinden durch die Suche nach Symbolen, aber auch durch das Gespräch über unsere heutigen Symbole für Gut und Böse. Für kleinere Besucher kann die Darstellung in ein Malblatt übersetzt werden oder in Elemente zum Ausschneiden und auf ein anderes Blatt aufkleben.

Geschrieben von Grünewald am 12. February 2008 | Abgelegt unter Bilder | Keine Kommentare