9. Lutherdekade

Du befindest dich im Themenbereich von Forum-Kirchenpädagogik.

Der Luthereffekt

500 Jahre Reformation

Mai bis November 2017

a15ec81b8b.jpg

Im Herbst 1517 veröffentlichte Martin Luther seine 95 Thesen gegen den Ablass. Sie gelten heute als Beginn der Reformation – eine Bewegung, die die deutsche Geschichte prägte und die Welt veränderte. Die Idee der mittelalterlichen Universalkirche kam mit der Reformation an ein Ende, Denken und Politik, Leben und Religion sowie das Verhältnis zu Arbeit und Gesellschaft veränderten sich grundlegend.

Anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums zeigt das Deutsche Historische Museum im Martin-Gropius-Bau von Mai bis November 2017 die Ausstellung „Der Luthereffekt. 500 Jahre Reformation“. Sie schlägt Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von Grünewald am 14. May 2015 | Abgelegt unter 0. Ausstellungen - Vorschau,9. Lutherdekade | Keine Kommentare

2013 – Luther und Toleranz. Heute?

Im kommenden Jahr bedenkt die Evangelische Kirche in Deutschland die Bedeutung Luthers und der Reformation für Toleranz in der heutigen Zeit. Die EKD selbst schreibt:

“Das Jahresthema 2013 der Lutherdekade ist nicht einfach: Für Toleranz sind zwar irgendwie (fast) alle. Doch schon bei der Definition des Begriffs zeigen sich Probleme. Wo beginnt Toleranz für mich, wo hört sie auf? Wo liegen für mich ihre Wurzeln und ihre Widerstände? Ist das Kreuz Christi ein christliches Sinnbild für unbedingte Toleranz?”

Unter  www.ekd.de/themen/luther2017 steht das Themenheft “Reformation und Toleranz” zum herunterladen bereit. Für Kirchenpädagogen /Kirchenraumpädagogen, die gern die Jahresthemen der EKD in ihr Konzept einarbeiten möchten, ist hier ein guter Beginn.

Geschrieben von Grünewald am 6. August 2012 | Abgelegt unter Luther & Toleranz | Keine Kommentare

Musik ist die beste Gottesgabe!

Neues Themenheft: “Musik ist die beste Gottesgabe”

Musik ist unter den Künsten die wichtigste für die evangelische Kirche. Insbesondere seit Martin Luther den Gesang im Gottesdienst förderte, haben sich Musik und Theologie, religiöse und musikalische Praxis gegenseitig bereichert. Anlässlich des “Jahres der Kirchenmusik 2012” widmet sich das neueste Themenheft der Liturgischen Konferenz aus der Reihe “Liturgie und Kultur” den Wechselbeziehungen zwischen Kirchenmusik und Gegenwartskultur, ästhetischen und theologischen Fragen nach dem Verhältnis von gelebter Religion und gegenwärtigen Musikkulturen zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Das Heft kann für 4,50 Euro beim Kirchenamt der EKD bestellt werden.

Geschäftsstelle der Liturgischen Konferenz
z. Hd. Christine Griesbach
Kirchenamt der EKD, Herrenhäuserstr. 12, 30419 Hannover,
per FAX: 0511 2796-722 oder 0511 2796-99-214,
per E-Mail: lk@ekd.de.

Quelle: EKD-Newsletter Nr. 413, 27. Januar 2012
ISSN 1616-0304

Auch wenn Kirchenpädagogen und Kirchenraumpädagogen sich mehr dem Raum, der Kunst und der Spiritualität zuwenden, ist die Musik integraler Bestandteil des evangelischen Gottesdienstes. Sie kann auch Schülern vermittelt werden, unter begeisterter Teilnahme der Kinder. Für das Verständnis des Verhältnisses zwischen Theologie und Musik ist das Heft ein Gewinn.

Geschrieben von Grünewald am 27. January 2012 | Abgelegt unter Luther & Musik | Keine Kommentare

Nächste Einträge »