Weihnachten

Du befindest dich im Themenbereich von Forum-Kirchenpädagogik.

Advent, Advent, ein Mäuslein rennt

Eine Adventsgeschichte zum Basteln von Esther Bühler-Weidmann und Martina Gollnick.

advent-advent.jpg

Die Familie Maus lebt glücklich und zufrieden in einem Puppenhaus auf dem Dachboden, bis ein dicker Kater ins Haus einzieht. Da zieht die Familie aus Sicherheitsgründen doch lieber zu Opa Simeon in die Kirche. Dort geschieht allerdings Ungewöhnliches. Ein Kranz taucht auf, auf dem Kerzen brennen – dabei weiß ja jedes Mauskind, wie achtsam man mit Feuer umgehen muss. Eine Krippe wird aufgestellt, obwohl die Kirche gar keine Kühe besitzt. Zweige werden in eine Vase gesteckt und Zaubernüsse gefunden.

Opa Simeon  wohnt schon länger in der Kirche. Er beginnt, den Mäusekindern zu erklären, was das zu bedeuten hat. Jeden Tag erzählt er Geschichten, während die Kleinen spielen, an den Nüssen nagen und seinen Worten horchen.

Menschenkinder ab 5 können den Geschichten ebenfalls horchen. Mehr noch, sie können jeden Tag ein kleines Bild ausschneiden und auf das beigefügte Poster kleben, so dass zu Weihnachten ein Bild des geschmückten Altarraumes vollständig wird.

Advent, Advent erzählt neben den Weihnachtsbräuchen auch Mäusegeschichten, die denen der Menschenkinder täuschend ähnlich sind. Ein Buch, das bei ihnen auf Verständnis stoßen wird.

Advent, Advent, ein Mäuslein rennt.

Esther Bühler-Weidmann und Martina Gollnick.

Kaufmann Verlag, 2010, ISBN 978-3-7806-0856-7, € 12,95

Geschrieben von Grünewald am 19. November 2010 | Abgelegt unter Weihnachten | Keine Kommentare