Archiv für das Tag 'Reformation'

Du befindest dich im Themenbereich von Forum-Kirchenpädagogik.

2013 – Luther und Toleranz. Heute?

Im kommenden Jahr bedenkt die Evangelische Kirche in Deutschland die Bedeutung Luthers und der Reformation für Toleranz in der heutigen Zeit. Die EKD selbst schreibt:

“Das Jahresthema 2013 der Lutherdekade ist nicht einfach: Für Toleranz sind zwar irgendwie (fast) alle. Doch schon bei der Definition des Begriffs zeigen sich Probleme. Wo beginnt Toleranz für mich, wo hört sie auf? Wo liegen für mich ihre Wurzeln und ihre Widerstände? Ist das Kreuz Christi ein christliches Sinnbild für unbedingte Toleranz?”

Unter  www.ekd.de/themen/luther2017 steht das Themenheft “Reformation und Toleranz” zum herunterladen bereit. Für Kirchenpädagogen /Kirchenraumpädagogen, die gern die Jahresthemen der EKD in ihr Konzept einarbeiten möchten, ist hier ein guter Beginn.

Geschrieben von Grünewald am 6. August 2012 | Abgelegt unter Luther & Toleranz | Keine Kommentare

Martin Luther und die Reformation – GEO-EPOCHE

Martin Luther und die Reformation, das Heft Nr. 39 der Zeitschriftenreihe Geo-Epoche (Oktober 2009) beschäftigt sich mit “Europa im Zeitalter der Glaubensspaltung, 1517-1618. Reich bebilderte Beiträge schildern die radikalen Veränderungen quer durch Europa in der Zeit von kurz vor der Reformation bis zum Ausbruch des 30jährigen Krieges. Der Reichstag in Worms, der Bauernkrieg, der Augsburger Frieden und der 30jährige Krieg waren das Produkt der politischen Umwälzungen, aber die Persönlichkeiten, die sie auslösten und die nachfolgenden Jahrhunderten prägten werden genauer vorgestellt. Jakob Fugger, die Münsteraner Täufer, die Jesuiten, Calvin, Cranach und die resultierende Hexenverfolgung werden in ihren historischen Zusammenhang gesetzt.

martin-luther.jpg

Viele Kunstwerke aus dieser Zeit zeigen lediglich vereinzelte Momentaufnahmen. Für Kirchenpädagogen, die sie Besuchern vorstellen möchten, bietet das Heft einen kurzen, kompetenten Überblick über die Ereignisse, die sie umgaben.

Martin Luther und die Reformation, 9 €, zu bestellen unter www.geo-epochen.de

Geschrieben von Grünewald am 11. January 2010 | Abgelegt unter 9. Lutherdekade | Keine Kommentare

Cranach in der Kirchenpädagogik

Lucas Cranach der Ältere ist eine Schlüsselfigur der Reformation. Geschult und erfolgreich in der spätgotischen, katholischen Tradition, schloss sich Cranach Martin Luther an und schuf eine programmatische Kunst der Reformation. Dennoch wurde Cranach weiterhin mit Aufträgen für katholische Standorte beauftragt.

Ein Problem bei der Bewertung der Arbeit von Lucas Cranach ist die Bestimmung seiner Eigenhändigkeit. Der äußerst begehrte Künstler unterhielt einen umfangreichen Werkstatt. Cranach wurde nicht allein mit Altären und Epitaphen beauftragt, sondern illustrierte mit Holzschnitten die von Luther übersetzte Bibel, bemalte Schlitten, stellte Bühnendekoration her und katalogisierte Kunstsammlungen. Für die Bewältigung dieser Aufträge verteilte er Aufgaben an mehr oder auch weniger begabte Mitarbeiter. Wir sprechen deshalb oft von der “Cranach Schule”. Doch worin bestand die Eigenschaften Cranachs und wie kann der Kirchenpädagoge sich dem Bild nähern?

Beweinung Christi
Beweinung Christi, Cranach-Werkstatt.    St. Marienkirche, Berlin,     Foto: A. Mieth

Das Bild oben zeigt Charakteristika, die in der Tradition Cranachs  stehen. Die Gruppe um das Leichnam Christi zeigt Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von Grünewald am 23. October 2009 | Abgelegt unter Beiträge | Keine Kommentare